Podcast Best of: Herzlich Willkommen bei der Jubiläumsfolge des Übernahme als Chance Podcasts.

 

 

Podcast-amazon-musicPodcast-ApplePodcast-GooglePodcast-SpotifyPodcast-Upspeak


Inhalt / Links zu dieser Episode:

Aus einer kleinen Idee wuchs im letzten Jahr schließlich der Übernahme als Chance Podcast heran. Kaum zu glauben aber wahr: mit der heutigen Episode geht der Podcast bereits in die 30. Runde! Dieses Jubiläum muss gefeiert werden – darum hat sich Judith Geiß etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Neben dem ersten virtuellen Hörertreffen gibt es darum heute ein „Best of“ der beliebtesten Folgen des Übernahme als Chance Podcasts.

Die Links zu den erwähnten Podcastfolgen finden Sie hier:

https://thebridge-online.com/2021/01/18/spenden-statt-schenken/

https://thebridge-online.com/2020/10/21/uebernahme-als-chance/

https://thebridge-online.com/2020/11/30/farewell-party-mit-band/

https://thebridge-online.com/2020/11/18/warum-pausen-im-job-so-wichtig-sind/

https://thebridge-online.com/2020/12/14/kraft-tanken-fuers-neue-jahr/

https://thebridge-online.com/2020/11/11/better-done-than-perfect/

Und hier die Links zu den Interviews:

https://thebridge-online.com/2021/02/15/unternehmensverkauf-vorbereiten/

Das 01. Virtuelle Hörertreffen findet am 19.04.2021 um 19:00 Uhr statt. Wenn Sie dabei sein wollen, treten Sie meinem Zoom-Meeting bei. Gerne sende ich Ihnen auch eine Einladung: Schreiben Sie mir einfach unter podcast@thebridge-online.com

Zoom-Meeting beitreten https://us02web.zoom.us/j/83611478391?pwd=R0U2ckRBUEdNTWwyaVJIdk5KTUVtZz09

Meeting-ID: 836 1147 8391 Kenncode: 162788

Weitere interessante Links:

„Die Übernahme-Formel“ erscheint im Mai 2021 bei Springer Gabler und Neuigkeiten dazu gibt es hier: https://thebridge-online.com/uebernahme-formel/

Judith Geiß bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/thebridge-judithgeiss/

Die ausführlichen Shownotes finden Sie unter: https://thebridge-online.com/podcast


Podcast-Bewertung:

Ihnen gefällt mein Podcast „Übernahme als Chance“? Dann freue ich mich natürlich sehr über Ihre positive Bewertung!

Sie wissen nicht, wie man eine Bewertung bzw. Rezension bei iTunes schreibt? Gerne gebe ich Ihnen hier eine kleine Anleitung: https://thebridge-online.com/podcast/podcast-bewertung-itunes/

Teilen / Social Media-Accounts:

Kennen Sie jemanden, der von meinen Tipps zur amerikanischen Übernahme profitieren könnte? Dann teilen Sie mich und meinen Podcast mit Menschen, deren berufliche Weiterentwicklung Ihnen am Herzen liegt.

Judith Geiß bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/the-bridge-consulting-&-training
Die Podcast-LinkedIn-Gruppe: https://www.linkedin.com/groups/9043271/

Judith Geiß bei XING: https://www.xing.com/profile/Judith_Geiss

Folgen Sie mir auf Facebook: https://www.facebook.com/TheBridgeConsultingTraining

Folgen Sie mir auf Twitter: https://twitter.com/Geiss_Ju

Abonnieren Sie mich auf You Tube: https://www.youtube.com/channel/UCXzRjk7cB3q3ToEuW1YFIhg

Sie haben Fragen oder Kritik?

Sie möchten ein bestimmtes Thema im Podcast hören? Dann schreiben Sie mir einfach eine Nachricht an: office@thebridge-online.com

So helfen Sie mir, den Content noch genauer auf Ihre Themen zuzuschneiden!

Sie haben ganz spezielle Fragen? Sie wünschen sich eine individuelle Begleitung? Dann machen Sie hier doch einen Termin für ein Erstgespräch mit mir aus: https://www.terminland.de/thebridge-online/

Viele weitere kostenlose Tipps finden Sie hier: https://thebridge-online.com/tipps

Herzliche Grüße und bis bald,

Ihre Judith Geiß


Transkript der Podcast-Folge:

Übernahme als Chance. Der Podcast von und mit Judith Geiß. Sie und Ihr Unternehmen sind von einer Übernahme betroffen? Dann sind Sie hier genau richtig. Judith Geiß, die Expertin für US-amerikanische Übernahmen im deutschsprachigen Raum, teilt mit ihnen wertvolle Tipps und Tricks und zeigt Ihnen, wie Sie diese Veränderungen für sich und Ihr Unternehmen nutzen können. Ganz nach dem Motto: take the chance.

Ich muss sagen, ich war ganz schön überrascht! Warum? Das erfahren Sie in der heutigen Episode. Herzlich willkommen zur 30. Episode das Übernahme als Chance Podcast. Wenn das nicht ein Grund zu feiern ist! Und genau das werden wir tun. Aber zunächst ein kleiner Rückblick. Ich freue mich total, dass ich letztes Jahr im Oktober endlich mit dem Podcast gestartet bin und ich muss sagen, es macht mir richtig viel Spaß. Was vor Jahren eine grobe Idee war, dass ich ja auch mal einen Podcast machen sollte, hat richtig Gestalt angenommen. Und ja, Sie liebe Hörerinnen und Hörer machen das möglich. Sie machen das möglich, auch durch Ihre Rückmeldungen. Daher würde ich sagen: lassen Sie uns Revue passieren. Revue passieren, was so in 30 Folgen alles passiert ist und für Sie die ein oder andere Hörprobe in die ein oder andere Folge, die sich sicherlich auch lohnt zu Ende zu hören. Die Links dazu finden Sie natürlich in den Shownotes. Aber bevor wir in die Episoden einsteigen, habe ich heute was ganz Besonderes – weil einen Geburtstag oder ein Jubiläum ohne zu feiern (wer mir folgt weiß, das geht nicht) und daher lade ich Sie heute Abend am 19.04. um 19 Uhr zu mir ins Zoom-Meeting ein um gemeinsam mit mir zu feiern. Und wie machen wir das? In Form eines virtuellen Hörertreffens. Liebe Hörerinnen und Hörer, dass ist die Gelegenheit, mit mir persönlich ins Gespräch zu kommen und vielleicht die Fragen zu stellen, die Sie bisher noch nicht an Podcast@thebridge-online.com gestellt haben. Ich würde mich freuen, wenn Sie ganz spontan heute Abend dabei sind beim ersten virtuellen Hörertreffen des Übernahme als Chance Podcast. Die ursprüngliche Idee meines Podcast ist, wie vorhin gesagt, schon viel, viel älter. Nur in die Umsetzung kam ich dank eines lieben Kollegen und Podcast Kollegen Stefan Hund. Stefan schrieb mir im Rahmen des ersten Lockdowns, was denn nun mit meinem Podcast sei und auf was ich noch warte. Ja und dann fehlten mir einfach die Ausreden. Denn Zeit hatte ich in dem Moment genug. So ging es, dass ich direkt los startete und an die Planung für den Podcast ging, der dann am 10.10., an meinem Geburtstag, das Licht der Welt erblickt hat. Dazu gilt auch noch mal mein Dank an die liebe Doris Reimann, die mir irgendwann zwischendurch erzählt hat, dass sie am 11.10., nämlich zu ihrem Geburtstag, mit ihrem Podcast startet. Und wie es manchmal so ist bei Projekten: auch ich hatte kein Datum festgelegt an dem ich dann wirklich starten wollte. Und wie wir wissen, brauchen wir das. Und das hat mir dann noch mal die letzte Energie geben um dann wirklich durchzustarten und gemeinsam mit Ihnen die Zeit zu verbringen. Und ja, mir macht das sehr, sehr viel Spaß. Ihnen auch – das entnehme ich zumindest den Hörerzahlen. Aber lassen Sie uns zurückgehen, wie alles begann. Und daher: hören Sie rein. Hallo und herzlich willkommen beim Übernahme als Chance Podcast. Ich freue mich, dass Sie hier sind. Mein Name ist Judith Geiß und mein Arbeitgeber wurde damals von Amerikanern übernommen. Was zunächst ganz ruhig begann, stellte sich später als eine der größten Herausforderungen meiner beruflichen Karriere heraus. Was ich damit für mich mitgenommen habe, begleitet mich heute als freiberufliche Beraterin für deutsche Unternehmen die von Amerikanern gekauft wurden. Dadurch konnte ich viele Erkenntnisse gewinnen, die ich im Rahmen des Podcasts mit Ihnen teilen möchte. Ich möchte Ihnen Mut machen. Ich möchte, dass Sie die Chancen im Prozess für Sie persönlich sehen und ich möchte natürlich gewährleisten, dass Sie aus unseren Fehlern, die wir damals vielleicht gemacht haben, lernen und für sich persönlich das Rad nicht neu erfinden müssen. Ich möchte sie bestärken, dass Sie die für Sie persönlich besten Entscheidungen treffen können und sich nicht im Rahmen der Übernahme als Opfer fühlen, sondern die für Sie entstehenden Chancen erkennen. Ja, das war die erste Episode im Übernahme als Chance Podcast. Ich kann mich noch erinnern als ich die aufgenommen habe und wie nervös ich war. Aber gut, auch da wächst man mit seinen Aufgaben und deshalb stelle ich Ihnen nun die Episode vor, für die ich sehr viel Resonanz bekommen habe. Resonanz dahin gehend, dass mir Hörerinnen und Hörer erzählt haben, dass sie die Idee nachgeahmt haben. Und zwar handelt es sich um die Episode „Farewell Party mal anders“. Aber hören Sie selbst. Auch eine Übernahme ist ein Projekt. Und auch eine Übernahme soll an einem gewissen Punkt einen Abschluss finden und ich rate meinen Kunden definitiv dazu, ein schönes Fest zu feiern. Gestern hat sich eine der Kolleginnen aus dem Projekt schon verabschiedet und während ich so mit ihr sprach, habe ich mir überlegt: so möchte ich nicht aus dem Projekt gehen. Einfach einen Zoom, ein Farewell und weiter geht’s? Und nun gehen wir direkt schon zur nächsten Folge. Und auch da geht es um ein, ja wie will ich sagen, ein softeres Thema, aber ein sehr sehr wichtiges Thema. Und zwar das Thema Pause machen. Daher, „Profis brauchen Pause, Amateure arbeiten durch“. Aber auch hier, hören Sie gern selbst rein. Profis können Pause, nur Amateure arbeiten durch. Als ich selbst durch den Facebook Feed gescrollt bin, war ich gerade involviert in einem sehr massiven Projekt. Ein großes deutsches Unternehmen hat einen großen Bereich übergeben an einen amerikanischen Konzern und ich war zu dem Zeitpunkt für 15 Länder verantwortlich, dass die Bücher richtig schließen sozusagen am Ende des Monats. Und in diesem Moment, wo ich das las waren wir mitten in einem Quartalsabschluss. Der Quartalsabschluss hat uns ganz schön Respekt eingeflößt, denn den Monat zuvor, den ersten Monatsabschluss, haben wir nicht in den Deadlines geschafft. Wir waren über eine Woche über der Zeit. Normalerweise ein Unding. Nur, wir wollten natürlich testen: wie funktioniert der Monatsabschluss? Kommen wir durch die Prozesse? Die unterschiedlichen Ansprechpartner, wie kommen wir an Informationen? Wie läuft die Zusammenarbeit mit dem Shared Service Center? Man kann sagen, dieser ersten Monatsabschluss hat uns ganz schön Respekt gezollt, denn es war für alle ein riesen Kraftakt. Eine andere beliebte Folge war definitiv die Folge, in die Winterpause zu gehen. Aber da habe ich mich entschieden, keinen Ausblick dazu zu geben. Aber wenn Sie es interessiert, wie ich mich im letzten Jahr von Ihnen verabschiedet habe, dann hören Sie gerne in Folge 17, die Winterpause rein. Im neuen Jahr starteten wir mit der bisher erfolgreichsten Folge. Und zwar ging es um das Thema „warum wir keine Weihnachtskarten und Präsente verschicken“. Dazu hatte ich einen ganz besonderen Gast eingeladen. Aber hören Sie selbst. Heute habe ich einen besonderen Gast bei mir. Hallo Erik, magst du dich ganz kurz vorstellen? Hallo, ich bin der Erik, komme aus Ludwigshafen und bin 10 Jahre alt. Genau und der Erik ist mein erster Gast hier im Podcast und es geht heute um das Thema „warum wir weder Weihnachtspräsente noch Weihnachtskarten versenden“. Und da kann der Erik einen wichtigen Teil dazu beitragen, denn er verrät uns, was er ganz Tolles schon gemacht hat, um ganz besonders dem Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim zu helfen. Deshalb habe ich ihn heute eingeladen, denn der Erik ist seit vielen, vielen Jahren schon, nämlich seit der vier Jahre alt ist, in unserem Laufteam, das jetzt schon viele Jahre an Laufevents, Charity-Events teilnimmt. Und vielleicht mag der Erik mal erzählen, von seinem ersten Laufevent, dass er fürs Kinderhospiz gemacht hat. Wie alt warst du da Erik? Ja ich habe mit vier Jahren da teilgenommen. Ja, das war mein erster Interview-Gast. Und die stolze Patentante ist natürlich doppelt froh, dass genau diese Episode bisher am meisten abgerufen wurde. Aber Erik war nicht der einzige Interview-Gast. Ich konnte Dr. Bernd Geropp gewinnen als Interview-Gast. Und in zwei Folgen sprachen wir über das Thema „Unternehmen verkauft und nun? Vier Dinge auf die Sie sich vorbereiten sollten“. Heute habe ich einen ganz besonderen Gast bei mir. Ich begrüße heute im Podcast Dr. Bernd Geropp. Er ist Unternehmer, Mentor, Podcast Kollege, Autor und ich glaube ich könnte noch sehr lange darüber erzählen, was er alles macht. Ein heißer Tipp für jeden der neugierig ist, ist sicherlich sein YouTube Kanal, den er momentan sehr regelmäßig befüllt. Und wer mir schon länger folgt, hat sicherlich auch schon das ein oder andere geteilte Video gesehen. Aber, wer kann sich besser vorstellen als Bernd selbst? Hallo Bernd! Schön, dass du da bist. Hallo Judith, vielen Dank, dass ich dabei sein darf. Ich freue mich, dass du dabei bist und mein großes Thema ist ja Übernahme. Bei dir war zumindest ein Anknüpfungspunkt, obwohl es glaube ich nicht ganz ne Übernahme war. Vielleicht möchtest du da ein bisschen in deiner Vergangenheit graben, weil dann kommen wir ganz schnell zu unserem Thema weswegen dir heute hier zusammen sind. Und ein dritter Gast hat mich im Podcast besucht. Mein lieber Kollege Thomas Klauder. Thomas gibt uns einen ganz besonderen Tipp im folgenden Ausschnitt. Also seien Sie gespannt. Es geht ja um Recruiting, es geht um die Lebensläufe und die Kompetenzen der Menschen. Fangen wir vielleicht mal bei so einem Lebenslauf an und die unterschiedlichen Herangehensweisen in den beiden Ländern. Wie gesagt, es ist ein bisschen zugespitzt: der Deutsche schreibt seinen Lebenslauf und würde damit am liebsten zum Bürgermeister gehen um sich beglaubigen zu lassen, dass alles stimmt was drin steht. Der Amerikaner schreibt seinen Lebenslauf und kreiert ein bombastisches Verkaufsprospekt, was für ihn spricht. Dabei ist die Akkuratesse gar nicht mal so wichtig wie die Wirkung, die der Lebenslauf auf den Leser erzielt. Last but not least möchte ich Ihnen eine besondere Folge nicht vorenthalten. Das ist die Folge „better done than perfect“. Warum? Gerade auf diese Folge habe ich sehr, sehr viel Rückmeldung bekommen. Teilweise sogar Anrufe. Daher gerne auch hier reinhören. „Better done than perfect“ ist besser erledigt als perfekt. Was heißt das, insbesondere wenn sie mit Amerikanern zusammenarbeiten? Das heißt, dass wir Deutschen vielleicht ab und an fünf gerade sein lassen sollten und lieber über das Ergebnis mit den amerikanischen Kollegen anfangen sollten zu sprechen. Da muss die Tabelle nicht noch in den CI Farben erscheinen oder die Formatierung perfekt sein. Da muss auch nicht noch die 5. Person eingebunden sein beim Prozess, sondern schlicht und ergreifend ein erstes Ergebnis geliefert werden, um auf Grund dieser Basis dann die weiteren Schritte abzustimmen. Da muss sich nicht tagelang der Kopf zerbrochen werden, ob man es jetzt in Form von einer PowerPoint präsentiert, einem Excel oder schlicht und ergreifend in Form von einem Gespräch mit den amerikanischen Kollegen abstimmt. Better done than perfect ist einer der pragmatischen Ansätze der Amerikaner, die wir natürlich auf Grund unserer deutschen Gründlichkeit erst mal erlernen müssen. Ich freue mich, dass Sie auch heute wieder dabei waren und diesmal mit mir feiern wollten. Und da man nie genug feiern kann, freue ich mich natürlich, wenn Sie mich heute Abend besuchen, Teil meines virtuellen Hörertreffens werden und damit die Gelegenheit haben, mir all die Fragen zu stellen, die Sie schon immer stellen wollten. Daher seien Sie ganz, ganz herzlich eingeladen, heute Abend, 19 Uhr. Ich freue mich auf Sie! Sollten Sie eine Einladung per E-Mail wünschen, schreiben Sie mir gerne an Podcast@thebridge-online.com. Dann kommt die Einladung direkt in Ihr Postfach. Daher würde ich mich freuen, wenn wir uns heute Abend sehen. Und falls nicht – es wird sicherlich nicht das einzige virtuelle Hörertreffen bleiben. In dem Sinne freue ich mich auch über weitere Rückmeldungen von Ihnen, gerne an Podcast@the bridge-online.com und natürlich freue ich mich über Rezension bei iTunes. Und was könnte da ein besserer Grund sein, als Geburtstag zu feiern und eine Rezension in Form eines Geschenks zu hinterlassen? Ich freue mich drauf und natürlich auch, Sie wieder bei der nächsten Episode begrüßen zu dürfen. Bis bald.

Wenn Ihnen diese Folge gefallen hat und Sie Tipps und Anregungen für sich mitnehmen konnten, dann freuen wir uns, wenn Sie den Podcast weiterempfehlen. Außerdem können sie helfen den Podcast bekannter zu machen, indem sie eine Bewertung bei Apple Podcast da lassen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

 

SIE WOLLEN NOCH MEHR KOSTENLOSE TIPPS ZUM THEMA AMERIKANISCHE ÜBERNAHMEN ERHALTEN?

Dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.