Nach der Firmen-Übernahme in einer unbequemen Sandwichposition? So reduzieren Sie als Führungskraft schnell Druck und Ungewissheit.

 

 

Podcast-amazon-musicPodcast-ApplePodcast-GooglePodcast-SpotifyPodcast-Upspeak


Inhalt / Links zu dieser Episode:

In dieser Episode aus der Reihe „Ask Judith“ erklärt Judith Geiß, was für Sie als Führungskraft wichtig ist nach einer US-amerikanischen Übernahme, aber auch wo Sie Hilfe erhalten, wenn das Chaos zu groß wird.

Ihr Weg zu einem Mentoring mit Judith Geiß:
https://thebridge-online.com/so-helfen-wir-ihnen/online/mentoring/

Weitere interessante Links:

Der Weg zur Übernahme-Formel: https://thebridge-online.com/uebernahme-formel/
LinkedIn Gruppe für die Leserinnen und Leser: https://www.linkedin.com/groups/9046283/
Judith Geiß bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/thebridge-judithgeiss/
LinkedIn Gruppe für Hörerinnen und Hörer des Übernahme als Chance- Podcast: https://www.linkedin.com/groups/9043271/


Podcast-Bewertung:

Ihnen gefällt mein Podcast „Übernahme als Chance“? Dann freue ich mich natürlich sehr über Ihre positive Bewertung!

Sie wissen nicht, wie man eine Bewertung bzw. Rezension bei iTunes schreibt? Gerne gebe ich Ihnen hier eine kleine Anleitung: https://thebridge-online.com/podcast/podcast-bewertung-itunes/

Teilen / Social Media-Accounts:

Kennen Sie jemanden, der von meinen Tipps zur amerikanischen Übernahme profitieren könnte? Dann teilen Sie mich und meinen Podcast mit Menschen, deren berufliche Weiterentwicklung Ihnen am Herzen liegt.

Judith Geiß bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/the-bridge-consulting-&-training
Die Podcast-LinkedIn-Gruppe: https://www.linkedin.com/groups/9043271/

Judith Geiß bei XING: https://www.xing.com/profile/Judith_Geiss

Folgen Sie mir auf Facebook: https://www.facebook.com/TheBridgeConsultingTraining

Folgen Sie mir auf Twitter: https://twitter.com/Geiss_Ju

Abonnieren Sie mich auf You Tube: https://www.youtube.com/channel/UCXzRjk7cB3q3ToEuW1YFIhg

Sie haben Fragen oder Kritik?

Sie möchten ein bestimmtes Thema im Podcast hören? Dann schreiben Sie mir einfach eine Nachricht an: office@thebridge-online.com

So helfen Sie mir, den Content noch genauer auf Ihre Themen zuzuschneiden!

Sie haben ganz spezielle Fragen? Sie wünschen sich eine individuelle Begleitung? Dann machen Sie hier doch einen Termin für ein Erstgespräch mit mir aus: https://www.terminland.de/thebridge-online/

Viele weitere kostenlose Tipps finden Sie hier: https://thebridge-online.com/tipps

Herzliche Grüße und bis bald,

Ihre Judith Geiß


Transkript der Podcast-Folge:

[00:00:00] Übernahme als Chance. Der Podcast von und mit Judith Geiß Sie und Ihr Unternehmen sind von einer Übernahme betroffen? Dann sind Sie hier genau richtig. Judith Geiß, die Expertin für US-amerikanische Übernahmen im deutschsprachigen Raum, teilt mit Ihnen wertvolle Tipps und Tricks und zeigt Ihnen, wie Sie diese Veränderung für sich und Ihr Unternehmen nutzen können. Ganz nach dem Motto: take the chance.

[00:00:24] Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Episode des Übernahme als Chance-Podcasts. Heute mit dem zweiten Teil der Reihe „Was ist das Mentoring eigentlich?” Heute, wie gesagt, Teil 2, und diesmal geht es um das spezielle Mentoring für die Führungskräfte unter den Hörerinnen und Hörer. Aber während ich das so sage, muss ich gestehen: nicht nur den Hörerinnen und Hörer. Vielleicht kennen Sie ja auch jemanden, der genau in dieser Situation steckt und nicht genau weiß, wie er die ganzen Themen, die aktuell auf ihn einprasseln oder auf sie einprasseln, alle händeln soll. Dann würde ich mich natürlich freuen, wenn Sie den Podcast weiterempfehlen würden, da dies natürlich eine gute Hilfe für denjenigen ist, um Licht ins Dunkle zu bringen.

Mit der Übernahme beginnt eine anstrengende Sandwich-Position

Aber zurück zum Thema Mentoring. In der letzten Episode aus der Ask Judith-Reihe bin ich bereits auf das Thema Mentoring und den Vorteil an sich eingegangen. Wie gut es sein kann, wenn man auf jemanden zugreifen kann, der einfach diese Erfahrung, die man gerade selbst macht, schon ein paar Mal gemacht hat. Und ja, wie Sie wissen, sind Sie da bei mir richtig. Und neben den Mitarbeitern habe ich für mich, als andere Kategorie sozusagen, noch die Führungskräfte. Denn natürlich, je nachdem, in welcher Hierarchie die Führungskraft angesiedelt ist, kommt natürlich Druck von oben und auch Druck von unten. Und das in einer Situation, in der man manchmal selbst weder ein noch aus weiß und vor allem nicht wie gewohnt vielleicht die passende Antwort zur Seite hat oder zur Stelle hat. Insbesondere dann, wenn so viel auf einmal passiert.

Das Team ist nach der Übernahme verunsichert und braucht Führung

[00:02:06] Ich habe in meiner langjährigen Erfahrung und Beratungspraxis viele Führungskräfte erlebt, die auch in der Situation, wo sie immer positiv waren, einfach in der Situation waren, dass es zu viel geworden ist, zu schnell, zu viel, und trotz vielleicht aller Vorbereitung einfach doch noch mal einen Ticken unterschätzt wurde, was denn da durch die Übernahme genau auf sie zukommt. Und neben dem, dass sie natürlich einmal selbst einen Vorgesetzten haben, der ihnen ja einiges abverlangt, sind natürlich die Mitarbeiter, die ja zum Teil vielleicht auch zu Recht rebellieren, weil sie diesen Druck immer mehr spüren, der von allen Seiten kommt. Die Mitarbeiter verbringen auch viel Zeit damit, verunsichert zu sein. Sie haben nicht mehr die Möglichkeit, so intensiv – oder sie denken zumindest – so intensiv mit den Mitarbeitern in den Austausch zu gehen. Und damit hat eins Hochkonjunktur. Und zwar die Gerüchteküche. Und da leidet natürlich auch die Arbeit darunter.

Und neben dem, dass das Team natürlich überschüttet wird von Anfragen und so weiter, stehen natürlich auch Sie unter immensem Druck, letztendlich gemeinsam mit Ihrem Team zu liefern. Und ja, wo kann man damit dann hingehen? Ja, ich kann Ihnen nur raten, sich jemandem anzuvertrauen, der so etwas schon mal erlebt hat. In dem Fall beispielsweise ich. Und dass Sie als Führungskraft nicht vergessen, sich um sich selbst zu kümmern. Denn gerade den Führungskräften in den Projekten passiert es oft, dass sie sich dann um alle irgendwie kümmern, aber sich selbst dabei vergessen, ja, dass sie gefühlt rund um die Uhr arbeiten und irgendwie trotzdem nicht vorankommen.

Die Familie und die Selbstfürsorge kommen oft zu kurz

Die eigenen Kinder sieht man leider nur noch schlafend, außer am Wochenende, wenn man da nicht auch gerade arbeitet. Und ja, der Partner würde auch gerne mal. ja, wie soll ich sagen, einen ruhigen Abend mit Ihnen verbringen, ohne dass gegebenenfalls die ein oder andere E-Mail beantwortet werden muss. Und um es nicht ganz zu vergessen: Das Fitnessstudio haben Sie auch schon eine Weile nicht mehr gesehen, wo man einfach merkt, klar, in einer Übernahmesituation kommt viel auf einen zu.

Die Abstimmung mit Kollegen im Mutterkonzern erfordert Weitsicht

Aber letztendlich ist es da noch mal wichtig, sich um sich selbst zu kümmern und trotz aller Unterschiede mit den amerikanischen Kollegen eine Art und Weise zu finden, wie man zusammenarbeitet. Dies über die Zeitzonen hinweg und letztendlich auch mit der unterschiedlichen Kultur. Denn auch die ist nicht zu unterschätzen. Denn das Gewohnte, was sonst immer gereicht hat, reicht vielleicht jetzt nicht, und man muss sich noch mehr mit den Kollegen abstimmen und austauschen, was denn genau erwartet wird, um dann letztendlich gemeinsam mit den Kollegen, also mit Ihrem Team, auch die Erfolge zu feiern.

Nehmen Sie sich Zeit für ein Gespräch 

Deshalb, falls Sie sich fragen: Was kommt genau auf Sie zu? Und Sie wissen nicht so recht, wie Sie das alles bewältigen sollen, Sie sehen gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht, und erst recht wissen Sie gerade gefühlt nicht, was Sie wie priorisieren sollen, und wenn Sie dazu das Gefühl haben, immer verfügbar zu sein und nicht mehr abschalten zu können, dann wäre es ratsam, sich einen Sparringspartner an die Seite zu holen, der quasi in der Zeit mit einem offenen Ohr für Sie da ist. Ich würde mich freuen, wenn Sie dabei an mich denken.

[00:05:24] Und bevor Sie dann zu sich selbst „Hilfe, auf einmal ist alles amerikanisch“ sagen, würde ich mich über Ihre Kontaktaufnahme unter Podcast@thebridge-online.com freuen. Um dann gemeinsam mit Ihnen raus aus dem Chaos zu kommen und in sechs Einzel-Sessions gemeinsam mit mir an den Themen zu arbeiten und zu wissen, dass Sie in dem Zeitraum, wo das Paket läuft, gerne auf mich zugreifen können. Also, falls Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne.

Und ich würde heute gerne mit einer Kunden-Referenz abschließenden. Eigenwerbung, wie soll ich sagen, ist nicht so meins, aber die Kunden-Stimme sagt es doch sehr deutlich. Deshalb würde ich jetzt diese Kunden-Stimme gerne mit Ihnen teilen: „Die Zusammenarbeit erlebte ich als menschlich sehr angenehm, sachlich und fachlich zielführend. Frau Geiß verfügt über gute Organisations- und Prozesskenntnisse, was die Zusammenarbeit erheblich erleichterte. Besonders gut gefallen hat mir die offene und gute Kommunikation, das gute interaktive Arbeiten und ihre Multitasking-Fähigkeit. Frau Geiß hat eine sehr strukturierte und offene Herangehensweise an die Aufgaben, ist zuverlässig und fachkompetent.”

Also wenn Sie wie mein Kunde, von dem ich eben berichtet habe, davon profitieren wollen, denken Sie daran: Sie erreichen mich unter Podcast@thebridge-online.com. Ich wünsche Ihnen nun einen wunderschönen Tag. Und bevor ich es vergesse: Falls Sie sich nicht sicher sind, ob das eine Lösung für Sie sein kann – selbstverständlich ist das erste Gespräch unverbindlich und damit kostenfrei. Ich freue mich, wenn Sie beim nächsten Mal wieder einschalten.

[00:07:06] Buchen Sie jetzt ein Mentoring mit Judith Geiß. Egal ob als Mitarbeiter, Führungskraft oder Team, in einem individuell auf Sie zugeschnittenen Mentoring erhalten Sie wertvolle Tipps und Hinweise, wie Sie sicher durch die Zeiten der Veränderung kommen. Schauen Sie vorbei auf www.thebridge-online.com/mentoring. Den Link finden Sie auch in den Shownotes.

 

SIE WOLLEN NOCH MEHR KOSTENLOSE TIPPS ZUM THEMA AMERIKANISCHE ÜBERNAHMEN ERHALTEN?

Dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.