Unternehmens-Nachfolge – das heutige Thema im Podcast mit Judith Geiß.  

 

 

Podcast-amazon-musicPodcast-ApplePodcast-GooglePodcast-SpotifyPodcast-Upspeak


Inhalt / Links zu dieser Episode:

Jedes Jahr befinden sich rund 100.000 Unternehmen auf der Suche nach einer Nachfolge. Diese Suche gestaltet sich häufig schwieriger als gedacht, da oft schlicht kein Nachfolger gefunden werden kann. Für viele Firmen ist darum eine Übernahme durch Amerikaner eine sinnvolle Option. Warum diese Lösung für viele Amerikaner ebenso reizvoll ist und was sie an uns Deutschen ganz besonders schätzen, erkläre ich in der aktuellen Podcast-Episode.

Podcast-Empfehlung: https://gute-chefs.de/Der-Podcast

Folge 158 von Dirk Braun, „Wie Sie Ihre Unternehmensnachfolge schlecht regeln“: https://www.podomatic.com/podcasts/dianelli/episodes/2020-05-31T02_51_05-07_00


Teilen / Social Media-Accounts:

Kennen Sie jemanden, der von meinen Tipps zur amerikanischen Übernahme profitieren könnte? Dann teilen Sie mich und meinen Podcast mit Menschen, deren berufliche Weiterentwicklung Ihnen am Herzen liegt.

Judith Geiß bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/the-bridge-consulting-&-training

Judith Geiß bei XING: https://www.xing.com/profile/Judith_Geiss

Folgen Sie mir auf Facebook: https://www.facebook.com/TheBridgeConsultingTraining

Folgen Sie mir auf Twitter: https://twitter.com/Geiss_Ju

Abonnieren Sie mich auf You Tube: https://www.youtube.com/channel/UCXzRjk7cB3q3ToEuW1YFIhg

Sie haben Fragen oder Kritik?

Sie möchten ein bestimmtes Thema im Podcast hören? Dann schreiben Sie mir einfach eine Nachricht an: office@thebridge-online.com

So helfen Sie mir, den Content noch genauer auf Ihre Themen zuzuschneiden!

Sie haben ganz spezielle Fragen? Sie wünschen sich eine individuelle Begleitung? Dann machen Sie hier doch einen Termin für ein Erstgespräch mit mir aus: https://www.terminland.de/thebridge-online/

Viele weitere kostenlose Tipps finden Sie hier: https://thebridge-online.com/tipps

Herzliche Grüße und bis bald,

Ihre Judith Geiß


Transkript der Podcast-Folge:

Übernahme als Chance. Der Podcast von und mit Judith Geiß. Sie und Ihr Unternehmen sind von einer Übernahme betroffen? Dann sind Sie hier genau richtig. Judith Geiß, die Expertin für US-amerikanische Übernahmen im deutschsprachigen Raum, teilt mit ihnen wertvolle Tipps und Tricks und zeigt Ihnen, wie Sie diese Veränderungen für sich und Ihr Unternehmen nutzen können. Ganz nach dem Motto: take the chance.

Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Episode des Übernahme als Chance Podcast, zum Thema Nachfolgeregelung auf amerikanisch. Aber beginnen wir zunächst mit einer Zahl. Die Zahl lautet 11. 11 Unternehmen in Deutschland sind aktuell auf der Suche nach einer Nachfolge. Kleine Ergänzung: es sind 11 Unternehmen pro Stunde. In Summe macht das 100.000 Unternehmen pro Jahr, die sich aktuell auf der Suche nach einem Nachfolger befinden.

Diese Zahl hörte ich vor kurzem in einem Podcast meines lieben Kollegen Dirk Braun und habe mich dazu entschlossen die erste Folge im Podcast genau zu diesem Thema zu machen – und zwar nicht um die Statistik, sondern was bedeutet das konkret? Konkret insbesondere für den deutschen Mittelstand? Es bedeutet, dass es viele Familienunternehmen, aber auch hidden champions gibt, die aktuell nicht wissen wie es für das Unternehmen weitergeht, da es schlicht keinen Nachfolger gibt und natürlich suchen die jetzigen Inhaber nach Lösungen. Und eine der Lösungen kann definitiv sein, dass man eine Übernahme durch Amerikaner als Chance sieht oder es schlicht und ergreifend eine Option ist.

Warum ist das so? Die Deutschen sind sehr beliebt bei den Amerikanern. Das Siegel „Made in Germany“ ist immer noch eine Marke die hoch angesehen ist. Das heißt, man kennt die deutschen Unternehmen vielleicht nicht, um die es sich da aus dem Bereich hidden champions handelt, aber letztendlich nutzen wir die Produkte jeden Tag, da sie beispielsweise in ihr Auto eingebaut sind.

Aber zurück zu den Amerikanern. Was interessiert sie an deutschen Unternehmen? Letztendlich ist es so, dass sie natürlich ihr Portfolio erweitern wollen und das mit der Marke „Made in Germany“ und letztendlich Produkten, die in ihr Portfolio passen.

Dieses Portfolio zu erweitern und über die Landesgrenzen der USA hinaus, ist letztendlich eine weit verbreitete Strategie. Man schätzt insbesondere an den Deutschen die deutsche Ingenieurskunst, das Land der Erfinder und letztendlich die geregelten Abläufe. Und so kommt es, dass es immer mehr vorkommt dass deutsche Unternehmen amerikanisch werden.

Beispielsweise in Baden-Württemberg. Aus Baden-Württemberg gibt es eine Statistik, das 348 Unternehmen Baden-Württemberg amerikanische Tochtergesellschaften oder amerikanische Firmen sind. Diese Zahl ist nicht zu unterschätzen denn sie wächst weiterhin stetig. Was bedeutet das letztendlich für Sie? Es bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit mit jedem Tag steigt, das auch Ihr Unternehmen, für dass Sie aktuell tätig sind, übernommen wird von einem amerikanischen Unternehmen. Denn schlicht und ergreifend möchten Sie ja sicherlich, dass der jetzige Inhaber eine Nachfolge findet.

Was sich dann für Sie als Mitarbeiter aber für das Unternehmen an sich ändert, darauf werde ich in den zukünftigen Folgen eingehen und sie auf dem Weg der Übernahme begleiten. Vielen Dank, dass Sie zugehört haben und bis bald.

Wenn Ihnen diese Folge gefallen hat und Sie Tipps und Anregungen für sich mitnehmen konnten, dann freuen wir uns, wenn Sie den Podcast weiterempfehlen. Außerdem können Sie helfen, den Podcast bekannter zu machen, indem Sie eine Bewertung bei Apple Podcasts da lassen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

SIE WOLLEN NOCH MEHR KOSTENLOSE TIPPS ZUM THEMA AMERIKANISCHE ÜBERNAHMEN ERHALTEN?

Dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.