FuckUp Night: Jeder von uns ist bestimmt schon mehrfach im Leben so mächtig auf die Nase gefallen. Scheitern gehört zum Leben dazu, ob verschuldet oder unverschuldet. Und niemand gibt gerne zu, gescheitert zu sein, weil man ja hierzu eine Schwäche eingestehen müsste. Aber warum?

Malcom S. Forbes sagt hier etwas Wahres: Jeder Fehler, aus dem wir lernen, ist ein Erfolg. Doch weshalb kehren wir dann unsere Fehler, schlechten Erfahrungen oder Entscheidungen unter den Tisch?

Ich wollte raus aus diesem Strudel des Schweigens. Wir sind alle Menschen und machen Fehler, das ist normal und gehört zum Leben dazu. Und wenn wir diese in etwas Positives umwandeln können, ist das die perfekte Art, daraus zu lernen.

Das Format der FuckUp Night hat Scheitern salonfähig gemacht. Bei diesen Abenden erzählen immer ein paar Menschen von ihrem Scheitern und was sie daraus gemacht oder gelernt haben. Im Anschluss kann darüber gesprochen und diskutiert werden.

Ich fand dieses Konzept klasse und habe mich entschlossen, ein Teil davon zu sein. Am 03.12.2019 traute ich mich in Mannheim dann, ich stellte mich auf die Bühne, zum ersten Mal im Leben, und erzählte von meiner größten Scheiter-Erfahrung und was ich daraus gemacht habe.

Schauen Sie rein in den Mitschnitt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hierzu würde ich gerne mit einem Zitat abschließen:

Es ist keine Schande, hinzufallen. Aber es ist eine Schande, einfach liegen zu bleiben! (Theodor Heuss, 1884-1963)

Bei Bedarf hier der Link direkt zu YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=0i2JuTcPIdk&t=12s

 

SIE WOLLEN NOCH MEHR KOSTENLOSE TIPPS ZUM THEMA AMERIKANISCHE ÜBERNAHMEN ERHALTEN?

Dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.