Heute habe ich Tanja Braun bei mir, die uns im Rahmen des Spendenlaufs unterstützt hat.

Und Sie gibt ein Blick hinter die Kulissen als Extremläuferin, aber auch aus ihrem beruflichen Alltag. Und natürlich erzählen wir was uns motiviert hat am Ball zu bleiben beim Spendenlauf.

Hier erfahren Sie mehr zu Tanja Braun: www.tanjabraun.coach

Seien Sie gespannt! Noch 3 Tage läuft die Challenge….Endspurt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Transkript der Talk-Folge:

[00:02] – Judith Geiß
Ja hallo und herzlich willkommen zum heutigen Bridge Talk. Ich habe nochmal die liebe Tanja Braun eingeladen, die uns beim Spenden Lauf begleitet hat. Hallo Tanja,

[00:11] – Tanja Braun
Ja hallo ihr Lieben.

[00:13] – Judith Geiß
Wir waren ja vor jetzt fast 2 Wochen beim Spendenlauf aktiv das Kinderhospiz Sterntaler. Die Tanja hat uns da ein bisschen unterstützt und zwar ein bisschen mehr. Tanja hat uns als Team motiviert, dass wir 613 Runden geschafft haben zu zehnt mit, mit Nachwuchs auch. Und Tanja, vielleicht willst du ein bisschen erzählen, wie viele Runden du geschafft, dass und wie das Erlebnis für dich war, uns als Team auch zu motivieren. Und natürlich deine eigenen Herausforderungen während des Laufs.

[00:45] – Tanja Braun
Ja, genau. Also für mich waren es insgesamt, dann an diesem Tag 162 Runden, die zusammengekommen sind mit fast sechsundsechzig Kilometern insgesamt. Und ja, das ist natürlich nochmal eine ganz andere Herausforderung, wenn man einfach 400 Meter Runden dreht auf einer Bahn. Und ja, hatte ich so in dieser Form auch noch nicht gemacht und war so eine ganz andere Herausforderung. Und ja, die Veranstaltung war eine sehr familiäre Veranstaltung. Also es waren viele Leute da mit Kindern und auch wir Kinder sind ganz viel gelaufen und war als solches ein ganz, ganz schöne, schöne Veranstaltung. Und ja, und mir hat das dann nach den acht Stunden doch auch sehr viel Spaß gemacht, irgendwie zu sehen, wie das Team von Judith und The Bridge über sich hinauswächst und im Prinzip auch ja motiviert, bis am Ende dabei bleibt und dann sagt: Okay, das machen wir jetzt noch und die letzte Runde noch und dann wirklich, ja, bis zum Ende auch dabei geblieben ist.

[01:48] – Judith Geiß
Also für mich auch für die anderen war es einfach wichtig, die dich nicht allein zu lassen, sondern Motto: Lauf du mal acht Stunden und wir sind dann zuhause. Und was mein Highlight auch war, du hattest auch gerade die vielen Kinder angesprochen, die gefahren sind. Also mein persönliches Highlight war ein kleiner Junge, der Bobbycar eine Runde gedreht hat und was wir das erste Mal auch hatten, war das auch ich glaube, zwei Hunde mitgelaufen sind sozusagen dann mit einem ja auch mit erlaufen haben, auch ihre Nummer bekommen haben. Und das kennen wir ja vom Futterlauf, den wir auch immer besuchen. Aber es war auf dieser Fläche einfach nochmal anders. Und wie gesagt, es waren so viele Kinder dieses Jahr da. Also fand ich auch super. Und daneben wie gesagt die Motivation durch dich, dass so quasi einfach deine Runden gedreht hast, wir immer wieder einsteigen und aussteigen. Ich glaube, das habe ich dir auch danach mal geschrieben, dass es für uns einfach nur in Anführungsstrichen dein Beispiel hat einfach uns gebracht, dass wir gesagt haben Okay, wenn sie das kann, dann können wir das auch.

[02:57] – Tanja Braun
Ja, das ist ein ganz wichtiger Punkt, den du da ansprichst, gerade wenn es um Motivation geht. Also im Prinzip ist es auch ein stückweit als Team dann zu verstehen und zu sehen. Und wenn man dann realisiert, okay, da ist jemand, der das tut und der das kann und wenn dann dieser Funke überspringt, dann ist es für mich irgendwie auch möglich. Ich weiß zwar noch nicht genau wie. Aber irgendwie ist es dann schaffbar. Und das ist ein ganz, ganz wichtiger Punkt, den du da erkannt hast. Angesprochen hast und dem man dann auch bei euch, bei jedem einzelnen in seinem Bereich wirklich ja auch gesehen hat. Und das ist für mich immer ein besonderes Highlight. Und wo ich dann auch merke okay, das finde ich gut. Super. Also ganz toll.

[03:44] – Judith Geiß
Die Frage, die mir auch oft gestellt wurde, ist, warum macht sie das? Bzw. so typisch deutsch? Womit verdient sie denn ihr Geld? Also vielleicht magst du ein bisschen erstmal zu dem Extrem laufen, was sagen aber auch das, was du machst, wenn du nicht gerade läufst.

[04:01] – Tanja Braun
Ja, also mit dem Extrem laufen muss ich sagen. Es ist natürlich etwas. Ich liebe diese Herausforderung mit mir selbst. Also ich liebe es, Grenzen zu verschieben und wirklich auszutesten, was passiert in mir. Wie weit kann ich gehen? Und das immer weiter zu verschieben und zu schauen. Okay. Schaffe ich das? Und wenn nicht warum habe ich es nicht geschafft? Wie ist es anders möglich? Das ist sicherlich ein Teil meiner Persönlichkeit, der auch mit meiner Geschichte zusammenhängt. Also ich habe schon immer viel Sport gemacht und war schon immer sehr ehrgeizig, leistungsfähig. Und ja, das macht mir einfach Spaß, mich da auszutesten. Und in meinem anderen Leben sozusagen unterstütze ich als Coach Selbstständige und Unternehmerinnen Führungskräfte eben in diese, die in diesen Motivationstiefs. Also wenn der Fokus nachlässt, wenn man keine, ja keine Motivation hat. Frustration hat eben ja mit ihnen Mittel, Wege zu erarbeiten, wie sie da durchkommen können, dass sie eben trotzdem am Ball bleiben und irgendwann so ihre Ziele erreichen können. Und bei mir funktioniert das so, dass ich eben über die Emotionen und Gefühle, also was wir so an negativen Gefühlen dann haben, nämlich Angst oder Frust, dass ich das umwandle in positive Energie und Motivation.

[05:22] – Judith Geiß
Okay, also für den einen oder anderen, der sich da vielleicht angesprochen fühlt. Wir werden natürlich die Homepage von der Tanja auch entsprechend verlinken. Unabhängig davon werden wir das ja in sämtlichen Social-Media-Kanälen von uns auch veröffentlichen. Da darf man dich dann auch gerne kontaktieren. Und ja. Also für alle, die jetzt noch zuschauen, wirklich wer nächstes Jahr dabei sein will. Wir haben einige Leute, die jetzt im Nachhinein gesagt haben, euch wäre gerne dabei gewesen. Die haben wir gleich auf eine Liste geschrieben für nächstes Jahr schon und werden die dann auch zu gegebenem Zeitpunkt dran erinnern, weil einfach dieser Spirit, der da immer aufkommt. Also gerade diesmal extrem war. Also im positivsten Sinne, weil natürlich wir alle. Sage immer gerne, nach dem Hospizlauf sind wir alle immer gerne bisschen high. Und das war dieses Mal natürlich Adrenalin pur für uns alle. Also liebe Tanja nochmal vielen, vielen Dank, dass du dabei warst. Und wie gesagt, an die Zuschauer wer dabei sein will nächstes Jahr nach dem Spendenlauf ist vor dem Spendenlauf sozusagen. Das heißt, sie können sich natürlich gerne melden und dabei sein, wer nicht laufen kann. Auch das haben wir damit gelöst. Darf gerne Tanja oder auch uns für sich laufen lassen und damit das Kinderhospiz unterstützen. Liebe Tanja, ich danke dir nochmal und auch, dass du jetzt heute dir nochmal die Zeit genommen hast.

[06:41] – Tanja Braun
Ja, sehr gerne. Und wir sehen uns im nächsten Jahr. Ganz sicher. Definitiv. Ich danke dir.

 

SIE WOLLEN NOCH MEHR KOSTENLOSE TIPPS ZUM THEMA AMERIKANISCHE ÜBERNAHMEN ERHALTEN?

Dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.