HGB/US-GAAP - Fragen nach amerikanischer Übernahme

130 bis 140 deutsche Unternehmen werden jedes Jahr von amerikanischen Konzernen übernommen – und stehen plötzlich vor einer riesigen Herausforderung: Sie müssen völlig neu bilanzieren.

Denn nach einer Übernahme werden zwei Jahresabschlüsse notwendig: Der gewohnte nach HGB, um deutschem Recht zu entsprechen – und ein neuer Abschluss nach den sogenannten US-GAAP.
Weiterlesen

SOX-Compliance

Wer mit einer amerikanischen Übernahme konfrontiert ist, wird sich mit der „SOX-Compliance“ (der Einhaltung des Sarbanes-Oxley-Gesetzes aus dem Jahre 2002) beschäftigen müssen – einem US-Gesetz zur Vermeidung von Bilanzmanipulationen. Das ist zunächst einmal anstrengend: Sie müssen sich mit neuen Regelungen auseinandersetzen, und damit, wie der neue Eigentümer diese anwendet (da kann es große Unterschiede geben).
Weiterlesen